About Twenty54Labs

Wofür stehen wir eigentlich bei Twenty54Labs?  Wir sehen immer wieder,  dass Fachexperten nicht zurecht kommen mit herkömmlichen ‘off-the shelf’ software tools, die behaupten für jeden Experten und Industriebereich den ‘magischen  Knopfdruck’ zu haben.

Resultat: irgendwo sitzt immer „ein armer Mensch“, um auf Excel alles wieder zusammen zu basteln….

Damit geht wertvollen Zeit, Information und Kreativität verloren. Und viele Fachmenschen sind mehr beschäftigt mit einem Tool, als mit dem Inhalt.

Deshalb glauben wir an maßgeschneiderte Expertentools, wo der Fachmensch wieder „in control“ ist. Ein „Automatik-Teil“ sollte schnell Relevanz aus (grossen) Daten holen und den Experten mit einem intuitiv benutzbaren Tool unterstützen.

Unsere Tools nutzen dazu Mathematik, Statistik und Methoden aus der Marktforschung.  Egal ob es sich um Multi-Kausalitäts-Analysen oder Prädiktive Mustererkennung handelt.  Auch in „Ganzheitlichem  Stammdaten Management“ (Digital Twin)  und die Repräsentanz von Daten auf der Grundlage einer „Common-Data-Structure“  setzen wir durch unsere langjährige methodische und praktische Erfahrung um. 

Was machen wir anders, vielleicht sogar besser?

  • Datenbereinigung: Da durchschnittlich  +/- 70% aller Daten in Unternehmen nicht  verwendet werden (unstrukturierte Daten, Freitexte, unbekanntes Format,…) lassen viele Organisationen eine Menge ‘Rohstoffe’ liegen, weil man es nicht erkennt. Die revolutionäre statistisch semantische Technologie unseres Partners consetto kann schnell grosse Datenmengen zugänglich zu machen. Ohne lange Trainingsphasen der Systeme oder teure fachspezifische Lexika, die ständig veraltet sind.
  • Datenkonsolidierung: Auch E-Mails von Kunden, interne Texte, Kundenbriefe, Verbatims der Hotline sind unstrukturierte Texte und hilfreiche Quellen. Allgemeine oder spezifische Foren sind ein weiterer Puzzlestein umfassenden Wissens –  übrigens auch die Informationen der Wettbewerber.
  • Teilhabe der Experten: Fach-Experten sind nicht „Zielgruppe“ der Tools, sondern aktiv von Anfang an an der Gestaltung und Qualitässicherung „agile“ beteiligt. Das verkürzt die Zeit bis zum „Go live“ und vermindert deutlich den Bedarf an Training und Betreuung. Tools müssen sofort nützen, sonst bastelt man doch wieder mit MyExcel munter weiter…
  • Daten ganzheitlich begreifen: Einzelne Datenmodelle und Auswertungen sind nützlich, heben aber noch nicht alle Potentiale. Informationen zu Wissen zu verknüpfen ist (technisch) nicht immer einfach – Wissensdatenbanken ersticken schnell an ihren eigenen Strukturen. Wir empfehlen eine gemeinsame Datennutzung (Common Data Structure) auf der Basis von objektorientierten Strukturen. Damit wird Wissen zwischen den „Silos“ (Technik, After Sales, Marketing, Sales, EoL) transportiert und nutzbar. Und womöglich zur „Weisheit des Unternehmens“.

Warum können wir das?

Unter anderem, weil unser CEO, Jurgen Moerman, langjährig unterwegs ist in Sachen Prozessoptimierungen, u.a  in der Automotive Industry. Und mit seinem revolutionären Unternehmen  zur  elektrischen Zukunft von Klassikern der Automobilwelt entwickeln wir nicht nur, sondern setzen direkt Digitalisierungskonzepte um.
Sie sehen- immer steht das Thema ‘Gestalten des Fachwissens’ bei Kollegen/Kunden im Vordergrund.

Hans-Werner Klein (CIO) hat jahrelange Erfahrung im Web-Analytics und Marktforschung hat (FORSA, imagin, GfK, Mannesmann, Telekom), und kennt sich gut aus mit den Herausforderungen im Umgang mit Socialmedia-Analysen. Apropos, er ist auch Mitherausgeber der sehr erfolgreichen Fach-Buchreihe zur Zukunft der Marktforschung bei Springer Gabler.

Die technische Umsetzung unsere Projekte erfolgt mit unserem Partner Tony de Rijk (CTO und schon wieder ein Holländer) und seinem Team in Lab3  in Kalifornien. Er hat mit seinem Unternehmen IDo Technology in Santa Rosa 35+ Jahre Erfahrung  in der Software- und Hardware Branche, von der Steuerung von Vergnügungsparks, Industrial Automation, Property Automation und Security. Höchste System- und Datensicherheit ist eine der Spezialitäten seiner Anwendungen.

Wenn wir bei Ihnen auf Interesse gestossen sind, kommen wir Europäer gerne vorbei um weiter zur reden; für das erste Gespräch wir brauchen nur guten Kaffee, ein Whiteboard, und 2 Std. Zeit.

Motto: Wir hören zu. No tie – no powerpoint.

Kontakt: Hans-Werner.Klein (ät) Twenty54Labs.com
PS: Wir können dann auch unseren Firmennamen erläutern …

Die Website: www.Twenty54Labs.com

Kontakt: hans-werner.klein /ät/ twenty54labs . com

Track Record? Unter hans-werner.klein ät twenty54labs.com anfordern.